Coach-Ralf

...Und wer ist dein Coach?

 

10 Tipps für Ausdauersport bei extremer Hitze

Draußen hat es fast oder sogar über 30 Grad und das Ausdauertraining sollte durchgeführt werden? Große Hitze ist genauso wie große Kälte keine Ausrede, das Ausdauertraining ausfallen zu lassen. Die größten Schwierigkeiten macht einen das Laufen, dafür einige Tipps:

1.)  Sehr früh morgens laufen – da sind die Temperaturen meist noch erträglicher

2.)  Immer einen Trinkgurt mit Wasser mitnehmen – die Faustregel ist, mindestens einen Liter Wasser pro Stunde

3.)  Trinkflaschen nachfüllen – am besten geht das an öffentlichen Toiletten z.B. an Badeseen oder an Friedhöfen. Du kannst aber auch zwei oder mehr Runden laufen und zu Hause nachfüllen. Dann aber den inneren Schweinehund ignorieren, wenn der zu Hause bleiben will.

4.)  Etwas langsamer laufen als üblich

5.)  Im Wald laufen

6.)  Kleidung:  Dünne Funktionskleidung, keine Baumwolle. Läufer-Cap aufsetzten.

7.)  Für Salzzufuhr sorgen, entweder in die Trinkflasche schon eine Messerspitze Salz oder vor und nach dem Lauf eine Salztablette nehmen.

8.)  Mit Sonnencreme einschmieren

9.)  Eine Alternative ist auch ein „Indoor Training“, Laufband, Ergometer, Spinningrad oder Crosstrainer, aber nur wenn der Raum auch klimatisiert ist.

10.)  Beim Radfahren ebenfalls sehr viel trinken; Beim Schwimmen vor dem Training langsam kühl abduschen.

Kranke oder angeschlagene Menschen sollten auf das Outdoor-Training verzichten. Außerdem auf die Ozonwerte achten wenn man empfindlich ist.

www.coach-ralf.com (Juli 2013)